Ferrara | Link Tours Bike

Wochenende an der frischen Luft mit dem Fahrrad in Ferrara und Umgebung

Von 355.00

Jedes Wochenende von April bis October

Ein Wochenende auf Entdeckungsreise durch die Stadt der Este, des imposanten Kastells und dann im Fahrradsattel am Deich des Po di Volano entlang, durch die Valli di Ostellato bis zur Abtei Pomposa.

  • Bewertungen 0 Bewertungen
    0/5
  • Typologie
    Selbstführung, Streckentour
  • Schwierigkeitsgrad Leicht
    1/4

Highlights und Tourinformationen

Streckentour – Die Tour beginnt an einem Punkt und kommt an einem anderen Punkt an. Jeden Abend wechseln Sie das Hote

 

Individuelle Touren = eine Tour, die Sie alleine machen werden. Zu Beginn liefern wir Ihnen Karten, ein Navigationssystem mit GPX-Dateien und Roadbooks, damit Sie ein Erlebnis wie echte Entdecker erleben können.

 

Die Highlights der Radreise:
Ferrara: Schloss Estense, Diamanti-Palast, historisches Zentrum des Mittelalters, jüdisches Viertel, Stadtmauern …
Auf dem Weg: Die Delizia von Belriguardo, Die Delizia von Verginese. Abtei von Pomposa

Gaumenfreuden:
Cappellaci di zucca  (Teigtaschen mit Kürbisfüllung), cappelletti in brodo, salama da sugo, das Ferrareser Brot,  und unter den Desserts  Pampepato,  tenerina und  zuppa inglese

Week-end all’aria aperta in bicicletta a Ferrara e nella sua provincia | Link Tours Bike

  1. 1. Tag – Freitag ANKUNFT IN FERRARA

    Ankunft in Ferrara. Einchecken im Hotel. Übergabe der Fahrräder und freie Zeit für eine Entdeckungsfahrt durch die berühmtesten Straßen, Gassen und Plätze der Stadt. Empfohlen wird eine Fahrt „aufs Land in der Stadt“, ein rurales Kleinod innerhalb der Stadtmauern: Stopp auf dem Biobauernhof „Terra viva“, wo Erzeugnisse der Natur gekostet werden wollen. Mittagessen zur freien Gestaltung. Am Nachmittag Besichtigung des Kastells „Castello Estense“ mit Führer, der die Historie samt kurioser Anekdoten illustriert. Am Abend Meeting mit unserem Mitarbeiter, der sämtliche Informationen für eure Tour liefert. Übernachtung im Hotel.

  2. 2. Tag – Samstag FERRARA/OSTELLATO (40 km)

    Frühstück im Hotel. Das Gepäck wird im Hotel deponiert und von uns ins Hotel in/bei Ostellato transferiert. Abfahrt. Über kaum frequentierte Nebenstraßen fahren wir durch kleine Weiler und bestaunen die berühmten „Delizie Estensi“ (Lustschlösser der Este) wie die „Delizia del Bel Riguardo“ und das „Castello del Verginese“, bis wir an den Deich des Po di Volano mit seiner typischen Vegetation gelangen. Wir kommen zu den Mäandern Vallive Ostellato, ein einzigartiges Süßwasserbiotop mit ca. 150 Arten von Wasservögeln, unter anderem Reiher, und charakteristischer Vegetation wie Röhricht, Teichrose und Schwanenblume. Einchecken im Hotel. Abendessen und Übernachtung.

  3. 3. Tag – Sonntag OSTELLATO / POMPOSA (km 30) / FERRARAOSTELLATO/POMPOSA (30 km)/FERRARA

    Frühstück im Hotel. Räumung der Zimmer und Abfahrt Richtung Pomposa. Wir fahren ein kurzes Stück über eine bereits am Vortag erkundete Strecke (3 km) bis Migliarino, von dort auf dem Radwanderweg bis Migliaro. Hier geht es wieder auf den Deich des Po di Volano. Wir werden die Oasi Isola Tieni bestaunen, eine vom Volano aufgeschobene Insel, auf der sich der Torre di Tieni, ein historischer Turmbau aus dem 15. Jahrhundert erhebt, einst Leuchtturm und Zollstation für den Schiffsverkehr. Die nächste Etappe führt nach Codigoro. Im Schatten der aufgelassenen Zuckerraffinerie und nahe dem Pumpwerk des Consorzio di Bonifica liegt die Garzaia oder „Stadt der Reiher“. Ein Gebiet von etwa acht Hektar Größe, das sich nach Stilllegung der Raffinerie in einen wahren Dschungel aus Robinien, Pappeln, Holunder- und Dornensträuchern verwandelt hat, wo sich ungestört verschiedene Arten wie Nacht-, Seiden- und Graureiher usw. angesiedelt haben. Das Dickicht aus Holundergewächsen über den vier Dekantierbecken der einstigen Zuckerraffinerie bietet den idealen Brut- und Lebensraum für Vogelarten. Dank eines Beobachtungsturms und einer Webcam lassen sich die Tiere betrachten und genau studieren, ohne dass sie aufgeschreckt würden. Danach Weiterfahrt zur Abtei Pomposa. Sicher einer der faszinierendsten und geschichtsträchtigsten Orte der Provinz Ferrara, einst eine Insel zwischen Po di Volano, Po di Goro und dem offenen Meer, heute faszinierende Heimstatt von Kunst und Kultur. Gilt als eines der bedeutendsten romanischen Gebäude in Italien. Gegründet von Benediktinern vor dem 9. Jahrhundert auf einer Insel zwischen Po und Adria, erlebte die Abtei Phasen unglaublicher Blüte, vor allem nach der Jahrtausendwende, als die Besitztümer nicht nur viele Gebiete im Delta, sondern auch in anderen Regionen Italiens einschlossen. Sonntags um 11 Uhr wird die Hl. Messe zelebriert. Im Anschluss Besuch einer Weinkellerei mit Degustation der typischen „Vini delle Sabbie“. Abgabe der Fahrräder und Rückkehr nach Ferrara mit Privatfahrzeug. Ankunft in Ferrara und Ende der Serviceleistungen.

Week-end all’aria aperta in bicicletta a Ferrara e nella sua provincia | Link Tours Bike
Zeitraum Paket Preis pro Person in einem Einzelzimmer Preis pro Person in einem Doppelzimmer
15 Januar 2021 -
15 Dezember 2021
N/A
475.00
385.00
15 Januar 2021 -
15 Dezember 2021
N/A
445.00
355.00

Zuschlag pro Person:

  • Reduktion des dritten Erwachsenenbettes auf Anfrage
  • Familien Paket auf Anfrage
  • Fahrradverleih 40 €
  • Helmverleih 6 €
Was ist in der Tour enthalten?

Im Preis inbegriffen:

  • 1 Übernachtung in Ferrara im Hotel, Übernachtung mit Frühstück
  • 1 Übernachtung in/bei Ostellato im Hotel, Übernachtung mit Frühstück und mit Abendessen Getränke inklusive
  • Eintritt ins Kastell „Castello Estense“ mit Führung
  • Gepäcktransport
  • Rückfahrt nach Pomposa/Ferrara mit privatem Fahrzeug
  • Unfall- und Gepäckversicherung
Was ist in der Tour nicht enthalten?

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Fahrräder
  • Kur Taxe
  • Alle weiteren Speisen
  • Eintritt in die Abtei Pomposa am Sonntag
  • Persönliche Extras und alles Weitere, was nicht unter „Im Preis inbegriffen“ aufgeführt ist










    Gesamtwertung
    0/5

    HINTERLASSEN SIE IHREN KOMMENTAR